Brillen für Afrika

Nächstenliebe

DER OPTIKER zielinski ist in mehreren wohltätigen Aktivitäten involviert. Eines davon ist "Brillen für Afrika".

Wir konnten nicht nur über 250 Brillen spenden sondern auch eine komplette Refraktionseinheit. Die freundlichen Helfer von Brillen für Afrika halfen uns bei der "Bergung der schweren Geräte."



INFOS ZUM PROJEKT:

Umunohu ist ein Dorf mit 5000 Einwohnern im Osten von Nigeria. Es gibt ein kleines Spital, aber die Ausstattung ist schlecht. Eine Augenabteilung existiert nicht. Fehlsichtigkeit und Augenerkrankungen werden nicht oder nur schlecht versorgt. Die Behandlung in der Stadt kann sich niemand leisten, denn ein Sozialversicherungssystem wie hier in Österreich gibt es in Nigeria nicht. Medizinische Diagnose und Therapie müssen selbst bezahlt werden und das ist bei einem monatlichen Einkommen von 30 bis 100 Euro kaum möglich.

Sehen ist für die Menschen in Umunohu aber überlebenswichtig, um den Alltag als Handwerker, Bauer oder Fischer zu bewältigen.

Nigerianische Bürger erkranken rund 15 Jahre früher an grauem Star und Alterssichtigkeit als Europäer. Weil der UV-Anteil des Sonnenlichts hoch ist und Sonnenbrillen fehlen, sind Bindehautentzündungen und Folgeschäden häufig. Mehr als 1 Million Menschen in Nigeria laufen nach einem Bericht aus dem Jahr 2010 Gefahr, ohne Behandlung ihr Augenlicht zu verlieren.

Schon mehrmals haben freiwillige Helfer mit mir, Emeka Emeakaroha, Medikamente, optische und medizinische Geräte und tausende Brillen nach Umunohu gebracht. Solange der Vorrat reichte, haben wir Menschen medizinisch und mit Sehhilfen versorgt. Die Zahl der Hilfesuchenden wird immer größer und so organisieren wir wieder ein Brillen- und Gesundheitsprojekt.

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG!

Informationen zu weiteren Hilfsprojekten von Emeka und Erfahrungsberichte von freiwilligen Helfern finden Sie unter:www.emeka.at

KONTAKT

Mag. Dr. Emeka Emeakaroha
Tel 02747 – 22 58 76
Mobil 0664 – 487 33 7
Emeka Emeakaroha, emeakaroha@yahoo.com
www.emeka.at

Nach Oben